Interkulturelles Training

  • nach Deutschland und
  • von Deutschland aus
    1. in die USA
    2. nach China
    3. Frankreich
    4. Großbritannien
    5. Italien
    6. Schweiz

Bei Bedarf sind viele weitere Länder möglich, bitte stimmen Sie sich mit uns ab.

Interkulturelle Kompetenz- Schlüsselkompetenz für die interkulturelle Kommunikation
Interkulturelle Kompetenz ist ein Schlüsselfaktor in der internationalen Kommunikation. Geschäfts- und Gesprächspartnern aus anderen Ländern in ihren Kommunikationsformen und Denkweisen zu verstehen und zu lernen passend zu kommunizieren, ist heute notwendige Voraussetzung, um effektiv und erfolgreich in unserer globalisierten Welt über Grenzen hinaus agieren zu können.

Die Globalisierung hat die kulturellen Unterschiede nicht so nivelliert, wie zunächst angenommen. Im Gegenteil, durch diese Annahme einer scheinbaren, oberflächlichen Gleichheit leben die kulturellen Verschiedenheiten oft unerkannt fort und beeinflussen direkt auf ungeahnte Weise den Kommunikationsprozess. Interkulturelle Kompetenz hilft, diese Unterschiede zu erkennen und verstehen, und sie produktiv und kreativ zu nutzen.

Unsere Seminare bieten interkulturelle Kompetenz interaktiv in ausgewogener und flexibler Mischung aus Rollenspielen, Simulationen, Analyse von Fallstudien, (“critical incidents“), Vortrag, Quiz und Gruppenarbeit. Dabei wird auf die kognitive und affektive Dimension ebenso eingegangen wie auf Kommunikation und Verhalten.

Die im Seminar erlangte interkulturelle Kompetenz kann z. B. eine vorzeitige Rückkehr aus dem Ausland verhindern, was laut empirischer Forschung in 27-35 % der Versetzungen der Fall ist. Da ein “Expat´´ die Firma etwa das Dreifache kostet wie ein Mitarbeiter mit inländischem Vertrag, liegt der Nutzen klar auf der Hand.

Das Training kann wahlweise in englischer oder deutscher Sprache abgehalten ( nach Absprache auch in vielen anderen Sprachen ) werden, je nach Wunsch und Zusammensetzung der Gruppe.

  2009 | micom-institute